Schlagwort ‘ Weigoni ’

Ohr-rale Poesie

21. März 2017
Von
Ohr-rale Poesie

Vorbemerkung der Redaktion: Seit 2000 jedes Jahr der Welttag der Poesie gefeiert. Er soll an „die Vielfalt des Kulturguts Sprache und an die Bedeutung mündlicher Traditionen erinnern“. Die Redaktion empfiehlt daher das auf vier CDs erweiterte Hörbuch Gedichte, nun exklusiv im Schuber erhältlich. Tom Täger und A.J. Weigoni kommt das Verdienst zu, die Lyrik...

weiter »

Rheintor · Revisited 1989 – 2017

19. März 2017
Von
Rheintor · Revisited 1989 – 2017

Es gibt Kunst und Galeriekunst. Ed Kienholz Auf dem Hochseil des Kunstzirkus ist nicht viel Platz. Event–Ausstellungen und trendige Messen mit immer jüngeren Künstlerstars geben weltweit den Ton an. Da müssen sich selbst staatlich geförderte Museen etwas einfallen lassen, um ihre nicht immer taufrischen Sammlungen aufmerksamkeitswirksam zu präsentieren. Die Erfahrung von Kunst hat einen...

weiter »

Zehn nachhallende Jahre

18. März 2017
Von
Zehn nachhallende Jahre

Der Ton macht bekanntlich die Musik, auch wenn es in Weigonis Gedichtband Letternmusik eher die Buchstaben und Gedanken sind, die allerdings laut verlesen schon im Präludium mit dem Zweifel spielen. „als er“ (der Gedanke) „sich aus/gesprochen hatte/stellte er fest/das er revidiert werden musste“. Und so hebt er die lyrische Sichtweise des jeweils ersten Verses...

weiter »

Letternmusik, eine Partitur

18. März 2017
Von
Letternmusik, eine Partitur

Dass wir es zugleich mit einer hoch artistischen Demonstration, einem verbalen Theaterspiel zu tun haben, wird nicht zuletzt signalisiert durch die Einteilung der Texturen in fünf Akte mit musikalischer Be­zeichnung der jeweiligen Tempi und Stimmungen. Den eindrucksvollen lyrischen Sequenzen des ersten Teils, ausgezeichnet vorgetragen. Prof. Dr. Franz Norbert Mennemeier Das Programmatische hat stets lebendige...

weiter »

Vereint in aufmerksamer Versenkung

18. Februar 2017
Von
Vereint in aufmerksamer Versenkung

Durch Performances, Lesungen und Vertonungen löst A.J. Weigoni seine Stücke aus der Abhängigkeit der Schrift und macht sie in einer weiteren Dimension sinnlich erfahrbar, betont ihre rhythmischen, melodischen, klanglichen Qualitäten. Dazu arbeitet er seit 1995 mit dem Hörbuchproduzenten, Musiker, Klangkünstler Tom Täger in dessen Tonstudio an der Ruhr in Mülheim zusammen. Täger ist in...

weiter »

Partiale · Revisited

4. Februar 2017
Von
Partiale · Revisited

Haimo Hieronymus betätigt sich künstlerisch vielfältig in der Malerei wie der Zeichnung, er erstellt Objekte, Holzschnitte, Radierungen, Collagen und publiziert Künstlerbücher. Die bekannten Formen und Motive unterlegt er poetisch, schafft Verbindungen zwischen Wort und Zeichen, mit einem skeptischen Grundton: Die kräftig-bunten Farben der strahlenden Konsumwelt sind einem gebrochenen Farbspektrum gewichen, ihr Auftrag zeigt sich...

weiter »

Premiere des Gesamtkunstwerks

21. Januar 2017
Von
Premiere des Gesamtkunstwerks

Reden wir nicht umständlich drumherum, heute Abend wird in Mülheim an der Ruhr im Makroscope ein Gesamtwerk präsentiert: Der Schuber. Darin befindet sich nichts weniger als ein Lebenswerk. Es ist vielleicht sogar mehr als ein Gesamtwerk, eher die zeitgemässe Variation des Gesamtkunstwerks, weil hier bildende Kunst, darstellende Kunst, Tonkunst und Literatur sinnfällig zusammenwirken. Und...

weiter »

Im Rückspiegel

28thomas-suder-teppich 20120306_lcd_14 praegnarien-08 20120204_hungertuch_meth_063 linz26klausurbons linz23julialohmann 20120115_regalien_meth_089 20120204_hungertuch_meth_051 20120204_hungertuch_meth_053 MINOLTA DIGITAL CAMERA 20120115_regalien_meth_096 praegnarien-03 20120204_hungertuch_meth_002 30undercovercover 20120115_regalien_meth_068 23 20120306_lcd_04 20120204_hungertuch_meth_017 linz02 20120204_hungertuch_meth_035 20120115_regalien_meth_064 20120115_regalien_meth_106 20120306_lcd_19