Schlagwort ‘ Weigoni ’

Hungertuch • Revisited

21. Juni 2017
Von
Hungertuch • Revisited

Vorbemerkung: Vor 10 Jahren wurde dem Sprechsteller A.J. Weigoni der Hungertuchpreis verleihen. Wir erinnern daran mit der Würdigung: A.J. Weigoni erlag der Faszination des Mediums Radio in seinen Kindertagen, als der Rundfunk zu einem Zauberinstrument des Wortes wurde, zur akustischen Probebühne der Poesie, zum Atem der Vernunft. Er saß vor einem Rundfunkempfänger mit „Tigerauge“...

weiter »

Dichte Lohe • Revisited

18. Juni 2017
Von
Dichte Lohe • Revisited

Vorbemerkung: Im Rahmen der Publikation des lyrischen Gesamtwerks des Sprechstellers A.J. Weigoni blickt Ulrich Bergmann auf den Mittelteil der Trilogie Letternmusik, Schmauchspuren – eine Todeslitanei, Dichterloh – Kompositum in vier Akten zurück: Lieber Weigoni, werter Champion der Twitteratur, sagen Sie Hagedorn, Ihrem quasi Alter Ego, ich habe Ihr Kompositum in vier Akten gelesen, mich durchgeflœzt...

weiter »

Divers und divergent • Revisited

18. Juni 2017
Von
Divers und divergent • Revisited

Vorbemerkung: Im Rahmen der Publikation des lyrischen Gesamtwerks des Sprechstellers A.J. Weigoni blickt Francisca Ricinski auf den Mittelteil der Trilogie Letternmusik, Schmauchspuren – eine Todeslitanei, Dichterloh – Kompositum in vier Akten zurück: Dichterloh: So heißt der in der Lyrikedition 2000 erschienene Band eines Dichters, der sich mit einem Brandstifter wie Nero in symbolische Verbindung...

weiter »

Hör-Spielen gegen das Reglement

5. Juni 2017
Von
Hör-Spielen gegen das Reglement

Der Rundfunk hat die Literatur zu einem stummen Gebiet gemacht. Alfred Döblin, 1929 Ein Blick zurück: 1991 legen A. J. Weigoni und Frank Michaelis in Zusammenarbeit mit den Schauspielern Marion Haberstroh und Kai Mönnich die zum Schlagwort gewordenen Literaturclips beim Dortmunder Label Constrictor vor. Diese Titelgebung ist reinste Camouflage, gleichzeitig markieren die zwischen 1991...

weiter »

Der lange Atem · Redux

18. Mai 2017
Von
Der lange Atem · Redux

Der Gedichtband Wiederbeatmung ist ein sorgfältig komplierter Band, in dem Gedichte aus dem Frühwerk von A.J. Weigoni nachzulesen sind (Dieser Gedichtband mit den Jugendsünden ist ausschließlich im Schuber erhältlich). Während andere Künstler ihre Jugendsünden schamvoll verschweigen, stellt sie dieser VerDichter in schlüßiger Weise neu zusammen. Der Poeta ludens hat diese frühen Gedichte nicht einfach hervorgeholt...

weiter »

Welttag des Buches

23. April 2017
Von
Welttag des Buches

Literatur, die aus Neigung oder Marktgründen entsteht, ist Quantität, Qualität zeigt sich vor allem in der Darstellung des Allgemeinmenschlichen. Hartmut Lange Man sollte am Welttag des Buches nicht in Kulturpessimismus verfallen, doch die aktuelle Lage auf dem Buchmarkt ähnelt der, der untergegangenen Tonträgerbranche. Mit der LP und der CD sind durch das Dateiformat mp3...

weiter »

Letzte Ausfahrt: Rheintor

22. April 2017
Von