Blog Archiv

‚Nur wo man streitet, lebt man friedlich zusammen!‘

6. Dezember 2017
Von
‚Nur wo man streitet, lebt man friedlich zusammen!‘

Jede gute Beziehung lebt vom Dissenz – das gilt vor allem für das Verhältnis von Kunst und Gesellschaft. Es sind die steten Mahner der Konventionen, die die Borsten der künstlerischen Praxis in Form bringen – die Formen heissen, Widerstand, Demonstration – und auch Protest. Er gehört zur menschlichen Evolution – als Modell der Ablösung des...

weiter »

Angewandte Twitteratur

20. September 2016
Von
Angewandte Twitteratur

  Licht ist ein Werkstoff, den man vorsichtig einsetzen muss.      *** Weiterführend → Lesen Sie im Rahmen der public preposition ein Gespräch zwischen Vanessa Joan Müller und Mischa Kuball über öffentliche Beziehungen. Gleichfalls empfehlenswert das Ateliergespräch von Prof. Dr. Matei Chihaia mit Mischa Kuball. public preposition, Katalog von Mischa Kuball, Distanz Verlag, Berlin. Texte...

weiter »

Öffentliche Beziehungen

11. Dezember 2015
Von
Öffentliche Beziehungen

Vorbemerkung der Redaktion: Unter „Kunst im öffentlichen Raum“ verstand man früher das Reiter- oder Kriegerdenkmal, Sklupturales oder Brunnen. Seit den nuller Jahren ist eine veränderte Wahrnehmung bekannt scheinender urbaner Kontexte zu beobachten. Im 21. Jahrhundert nennen Künstler ihre Werke „Interventionen“. Diese Interventionen sind nicht als stationäre Kunst am Bau geplant, sondern als Aktionen für das...

weiter »

Mein Klassiker, der Marathon

2. Oktober 2014
Von
Mein Klassiker, der Marathon

Vorbemerkung der Redaktion: Für das Projekt Kollegengespräche hat A.J. Weigoni einen Austausch zwischen Schriftstellern angeregt. Auf KUNO ist diese Reihe wieder aufgelebt. Mit dem Künstler Mischa Kuball teilt der Romancier den Dauerlauf. A.J. Weigoni: In der Reihe „Mein Klassiker“ ist Deine Wahl auf den Dauerlauf (Neudeutsch: Joggen) gefallen. Haruki Murakami formuliert als vermeintlichen Hauptaspekt...

weiter »

Nietenblatt 2014

6. September 2014
Von
Nietenblatt 2014

*** Anmerkung der Redaktion: Nietenblatt 2014 – Mischa Kuball: „nullify – das dreckige Dutzend“ Kjub-Nietenbaltt Nr. 12, 2014, Offsetlithographie in Silber und Schwarz auf Chromsulfat-Karton, 300 g/m, mit sechs Laser-Schnitten; Format: (Bild) 41,1 x 54,8 cm; (Blatt) 43,0 x 56,2 cm; in weißem Papp-Umschlag, 44,4 x 62,5 cm (gestempelt); Auflage: 300 Exemplare/30 e.a., signiert,...

weiter »

Les Fleurs du Mal (Blumen für Marl)

29. März 2014
Von