Blog Archiv

Ich wundere mich

16. März 2017
Von
Ich wundere mich

  Ich wundere mich wieso heute alle Menschen lächeln sie lächeln in der Innenstadt sie lächeln an der Hauptwache sie lächeln beim Eisessen sie lächeln auf der Rolltreppe sie lächeln in der S-Bahn sie lächeln an der Haltestelle dann fällt mir aber auf dass nicht sie es sind, die lächeln ich bins, die lächelt...

weiter »

Kopf gen Himmel

26. Oktober 2015
Von
Kopf gen Himmel

  Den Kopf gen Himmel heb‘ die Wolken weben uns ein Bett mit solchen Mäulern schwimmen in der Landschaft Fische umher den Kopf gen Himmel heb‘ ein Angler wirft die Rose nach uns laufen                        ineinander Träume barfuß zaghaft und tiefentief in mir erlerne ich      das Vermissen erneut den Kopf gen Himmel heb‘ drei Tage...

weiter »

Buchbeschreibung

17. August 2015
Von
Buchbeschreibung

    An der fiktiven Haltestelle sitze ich hier fliegt kein Vogel vorbei dennoch schirme ich die Augen ab und blicke hoch hinauf. Meine Träume machen Grimassen nachts ich ziele mit dem Fotoapparat darauf löse den Abzug und drücke einmal, zweimal, dreimal wie sehen Sie die Dinge?   ***   Wie bei ihrem von...

weiter »

Die nichtmuttersprachliche Deutschautorin

22. Dezember 2014
Von
Die nichtmuttersprachliche Deutschautorin

Vorbemerkung der Redaktion: Für das Projekt Kollegengespräche hat A.J. Weigoni einen Austausch zwischen Schriftstellern angeregt. Auf KUNO ist diese Reihe wieder aufgelebt, daher bringen wir gern den Austausch zwischen Rumjana Zacharieva und Safiye Can. Safiye Can: Liebe Rumjana, Du beschreibst dich als eine „nichtmuttersprachliche Deutschautorin bulgarischer Herkunft“. 1970 bist Du in die Bundesrepublik Deutschland übergesiedelt und...

weiter »

Der Ring

4. Dezember 2014
Von
Der Ring

Als Friedrich wieder heil in Deutschland ankommt, laufen wir durch die Innenstadt und ich erzähle ihm, dass ich ihm unbedingt etwas zeigen muss, was ich in seiner Abwesenheit entdeckt habe. Ich zerre ihn vor einen weltbekannten Juwelier. „Schau“, sage ich, klebe den Finger an die Vitrine und sage: „ich habe mich verliebt! Ich stehe...

weiter »

Urdeutsche Kneipe und Nebenjobs

5. Oktober 2014
Von
Urdeutsche Kneipe und Nebenjobs

Friedrich hat neuerdings eine Aushilfstätigkeit in einer deutschen Kneipe, deren Klientel mit Vorliebe betrunkene Fußballfans sind. Seine Arbeit besteht im Bierzapfen und Servieren. Dreimal die Woche ist er dort, die Tage und Arbeitszeiten variieren. „Wie, so richtig urdeutsche Kneipe?“, frage ich, „Puuu, muss hart sein, können die Deutsch?“ Ab und an laufe auch Schlagermusik....

weiter »

Dornröschen, Liebchen

19. Februar 2014
Von

    Die Fender ist zertrümmert, Herzblatt wenn du Nachhause findest bring Papers mit auch Mischtabak.   Barbie ist vergiftet, Sahnehäubchen werde mich hinlegen wenn du den Heimweg findest dreh den Gashahn ab.   Mischpult ist nicht mehr, Spätzchen tragisch, doch Unfälle passieren solltest du zur Wohnung finden darfst du die Wände neu tapezieren....

weiter »

Twitteratur

15. Januar 2014
Von

Manche Menschen verstehen den Schriftsteller nicht. Das beruht auf Gegenseitigkeit.   ***   Der in der Schwebe gelassene Sinn, die Produktion von Ambiguität – was für Roland Barthes Brecht im Theater geleistet hat, indem er die Sinnfrage zwischen Bühne und Zuschauerraum neu verteilte – findet sich in der Kunstform der Twitteratur wieder. KUNO stellte...

weiter »

Pianissimo6

6. November 2013
Von
Pianissimo6

  Der Ringelrauch einer Zigarette, die Konturen verschwinden im Zimmer, deine Wimper zwischen meinen Fingern, liegt sie oben oder unten? Der Beigeschmack von etwas starrt uns vom Sofa an geht man in die Hocke, fressen einen die Wölfe nicht, so das Gerücht, deine Riechnase ist schön, gibt was her, ist kein Gerücht, gib der...

weiter »

Erster Logo-Entwurf für die Edition Das Labor von Peter Meilchen.

In eigener Sache

Das Magazin Kulturnotizen (KUNO) reflektiert entstehende Kunst, Musik und Poesie – mit Online-Archiv. Mehr Informationen.

Das lyrische Gesamtwerk von A.J. Weigoni im "Schuber"

Jedes Buch aus dem „Schuber“ von A.J. Weigoni ist ein Sammlerobjekt. Und jedes Titelbild ein Kunstwerk! KUNO fasst die Stimmen zu dieser verlegerischen Großtat zusammen.

Künstlerbücher

Zum Thema Künstlerbücher finden Sie hier einen Essay sowie einen Artikel von J.C. Albers.

Ohrenzwinkern

Coverphoto: Leonard Billeke

In der Reihe MetaPhon sind Facetten der multimedialen Kunst zugänglich.

Alphabetikon

Vertiefend zu ‚Alphabetikon‘ lesen Sie bitte das Kollegengespräch mit Haimo Hieronymus.

Trans

Twitteratur

Hier ein Essay über die neue Literaturgattung Twitteratur.

Edition Das Labor

Ausführliche Informationen finden sich hier.