Kunst als Sollbruchstelle

Die neue Jahresausstellung der Ateliergemeinschaft DER BOGEN wird wie jedes Jahr am Totensonntag (24.11.2013) um 17.00 Uhr eröffnet.  Aus guter Tradition und immer mit einem gewissen Augenzwinkern ist sie betitelt. Dieses Jahr haben sich die Künstler dazu entschlossen, den Begriff Sollbruchstellen in den Mittelpunkt ihrer Betrachtung zu rücken. Dabei könnte der Betrachter sich fragen, was dieses Wort denn eigentlich meint. Neben den lexikalischen Begriffsdefinitionen, die besonders auf wirtschaftliche Begebenheiten verweisen, finden sich tatsächlich viele Bezugspunkte zur Kunst. Sie selber kann als Sollbruchstelle betrachtet werden, ihre Inhalte, die transportierten Bilder, die Gedanken und der Umgang damit.

***

Werkstattgalerie Der Bogen, Möhnestr. 58 – 59778 Neheim, bei Arnsberg