Gastbeitrag: Guijarros Stühle

» … für den Künstler stellt der ›Stuhl‹ in seiner Gestalt- und Formenvielfalt eine einzigartige Kulturleistung dar. Stuhlbeine, Arm– und Rückenlehne, das von Menschenhand geschaffene Ding spürt dem menschlichen Körperbau nach, um Beine, Arme und Rücken zu entlasten, was seinem Erfinder ermöglicht, für lange Dauer in entspannter Position zu essen, zu denken, zu arbeiten und vieles mehr zu tun.

Guijarros Stühle besitzen keine Sitzflächen, sind keine Möbel, sondern Wesen, die den Erfindungsreichtum ihres Schöpfers präsentieren. In ihrer individuellen Gestalt stellt der Künstler sie zu Kommunen zusammen, die für das menschliche Gemeinwesen stehen …«

Heinrich Heil

 

Ausstellungseröffnung mit Arbeiten von Jose Maria Guijarro in der Werkstattgalerie Der Bogen heute ab 17.00 Uhr